Reisebus mieten

 

 









>

Klassenfahrten








>

Schülerkatalog








>

Reisegutscheine

 

 









>

FCH Fanbus

 









>

Marokkos Königsstädte entdecken - 10 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Buchungscode:
2AR18X0
Termin:
Preis:
ab 1029 € pro Person

Sie schlendern durch schmale und verwinkelte Gassen. Unter Ihren Füßen spüren Sie das grobe Kopfsteinpflaster. Von den bunten Ständen der Souks dringen exotische Gerüche in Ihre Nase. Haben Sie schon ein schönes Souvenir gesichtet, das Ihre Reise unvergesslich machen wird? Vergessen Sie nicht zu feilschen, es lohnt sich! Die gigantischen Minarette der Moscheen der Königsstädte sind reich verziert. Bunte Mosaike und aufwendige Ornamente versetzen Sie ins Staunen. Überall begegnet Ihnen kräftiges Grün in all seinen Nuancen. Kein Wunder, denn Grün ist im Islam die Farbe des Propheten. Sie halten einen Moment inne und genießen die einmalige Kulisse. Das ist Orient pur!

1. Tag - Anreise
Flug nach Casablanca, Empfang durch die deutschsprachige Reiseleitung und Transfer zum Hotel. Abendessen und Übernachtung in Casablanca.

2. Tag - Casablanca - El Jadida - Essaouira (ca. 370 km)
Nachdem Sie sich bei einem landestypischen Frühstück gestärkt haben, begeben Sie sich auf eine Orientierungsfahrt durch Casablanca. Das Wahrzeichen der Stadt und ein absolutes Highlight Ihrer Reise ist die prachtvolle Hassan II. Moschee (von außen). Aufwändige Mosaike und reich verzierte Torbögen prägen das Gesamtbild. Von der Spitze des 210 m hohen Minaretts aus weist ein Laserstrahl genau in Richtung Mekka. Am Platz der Vereinten Nationen tänzeln Wasserfontänen auf dem großen Springbrunnen. Der moderne Platz mit seinen riesigen Banken und Geschäften stellt einen starken Kontrast zur jahrhundertealten Altstadt dar. Hier schlägt das administrative Herz der Stadt. Im Stadtteil Habbous erwartet Sie anschließend orientalisches Flair. Sie spazieren über kleine Plätze und durch verwinkelte Gassen. Ihr Weg ist gesäumt von kleinen Geschäften, die allerlei Handwerkswaren und Souvenirs anbieten. Sie haben Zeit für einen kleinen Einkaufsbummel. Wie wäre es mit arabischen Pantoffeln oder einem glänzenden Kerzenleuchter als Mitbringsel? Ihr nächstes Ziel ist die Hafenstadt El Jadida, die von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurde. Während einer Stadtrundfahrt sehen Sie unter anderem die vier Bollwerke aus portugiesischer Zeit. Die Bastionen sind über einen Weg miteinander verbunden und bieten herrliche Ausblicke auf die Stadt und das Meer. Haben Sie auch schon den Duft der frischen Meeresbrise in der Nase? Anschließend fahren Sie weiter nach Essaouira, wo auch das Abendessen und die Übernachtung erfolgen.

3. Tag - Essaouira - Marrakesch (ca. 180 km)
Ihr Tag beginnt in der von Portugiesen gegründeten Hafenstadt Essaouira, die Sie bei einer Stadtbesichtigung kennen lernen. Beschützt durch den Passatwind und umrahmt von farbenprächtigen Blumen ist diese Stadt ein kleines Paradies an der Westküste Marokkos. Wehrhaft erhebt sich die Skala de la Kasbah, die alte und massive Stadtmauer, entlang der Küste. Die von Türmen flankierte Mauer wird von bronzenen Kanonen aus dem spanischen Sevilla beschützt. Das Geschrei der Möwen und die rauschende Brandung geben Ihnen ein Konzert der etwas anderen Art. Weiter geht’s zum Porte de la Marina, dem idyllischen Hafen, den Sie durch ein mächtiges Tor erreichen. Beobachten Sie die hübschen blauen Boote, wie sie auf dem seichten Wasser schwanken. Bei diesem Anblick fällt es schwer, sich dem Charme der Stadt zu entziehen. Anschließend besuchen Sie die Medina mit ihren schmalen Gassen. Genießen Sie den Anblick der bunten Geschäfte und der vielen blau lackierten Türen und Fensterläden. Am Nachmittag verlassen Sie die Atlantikküste und fahren ins Landesinnere, nach Marrakesch. Abendessen und Übernachtung in Marrakesch.

4. Tag - Marrakesch
Willkommen in der wohl schönsten Königsstadt Marokkos! Auf einer kurzen Tour durch die Stadt tauchen Sie in die „Perle des Südens“ ein. Sie schlendern durch die berühmten Menara Gärten. Im Schatten der Palmen, Zypressen und Olivenbäume können Sie Momente der Entspannung genießen. Weiter geht es zum schön verzierten Minarett der Koutoubia Moschee und dem herrlichen Bahia Palast. Die Pracht dieses Palastes wird vor allem in den aufwändig geschnitzten Zedernholz-Decken und den üppig bepflanzten Innenhöfen erkenntlich. Sie sehen außerdem die Saadier Gräber, ein absolutes Muss für Liebhaber maurischer Kunst. 62 Mitglieder der Saadier Dynastie sind in dem Doppelmausoleum begraben worden. Kaum zu glauben, dass dieses Zeugnis vergangener Tage erst nach 400 Jahren hinter seinen hohen Mauern wiederentdeckt wurde! Nach diesem ereignisreichen Vormittag stärken Sie sich beim Mittagessen im Hotel. Am Nachmittag geht es dann zum Herzen der Stadt, zum Platz Djemaa el Fna. Nach Einbruch der Dunkelheit entfaltet der Platz der Gaukler seinen einzigartigen Charme. Und er macht seinem klanghaften Beinamen dabei alle Ehre! Schlangenbeschwörer, Geschichtenerzähler, Sänger, Musikanten und Akrobaten entführen Sie in eine andere Welt. Am Abend erwartet Sie auf Wunsch ein Erlebnis aus 1.001 Nacht. Bei einem traditionellen marokkanischen Dinner können Sie landestypische Spezialitäten kosten. Für Unterhaltung während des Essens und das ganz besondere, orientalische Flair sorgt eine bezaubernde Bauchtänzerin. Sie übernachten in Marrakesch.

5. Tag - Marrakesch - Ait Benhaddou - Ouarzazate (ca. 240 km)
Nach einer erholsamen Nacht verlassen Sie am Morgen Marrakesch und fahren nach Ouarzazate. Der höchste Pass Marokkos wartet bereits darauf, von Ihnen überquert zu werden. Die schmale Passstraße schlängelt sich auf über 2.200 m die kargen Berge des Hohen Atlas hinauf. Von dort oben bietet sich Ihnen ein beeindruckender Blick über die Weiten des Gebirges. Auf dem Weg besuchen Sie die Kasbah Ait Benhaddou, am Fuße des Hohen Atlas. Sie diente schon mehrfach als malerische Filmkulisse. Unter anderem für den berühmten Film „Gladiator“. Auch die UNESCO hat ihre große Bedeutung erkannt und sie auf ihre Liste des Weltkulturerbes aufgenommen. Später erreichen Sie die herrliche Oasenstadt Ouarzazate. Eingebettet zwischen der trockenen Wüste im Norden und den kargen Bergen im Süden, finden Sie sich hier in einer grünen Stadt voller Palmen und Sträucher wieder. Ihr Weg führt Sie zunächst zur Kasbah Taourirt innerhalb der Stadtgrenzen Ouarzazates. Mit ihren vielen Fenstern, Erkern und den in die Fassade geritzten Ornamenten gehört sie zu den schönsten ihrer Art. Anschließend lernen Sie bei einer Stadtrundfahrt weitere Sehenswürdigkeiten der Oasenstadt kennen. Abendessen und Übernachtung in Ouarzazate.

6. Tag - Ouarzazate - Tinghir- Erfoud - Merzouga (ca. 390 km)
Vorbei an herrlichen Oasen, wehrhaften Festungen und pittoresken Palmenhainen fährt Sie Ihr Weg heute zunächst in die Oasenstadt Tinerhir. Um viele einzigartige Bilder reicher erreichen Sie schließlich Erfoud, wo Sie Ihren Reisebus gegen Geländewagen tauschen. Wollten Sie schon immer mal die große Sahara sehen? Jetzt haben Sie die Gelegenheit dazu! Mit Ihren Geländewagen bahnen Sie sich Ihren Weg in Richtung Merzouga. Ihr Ziel sind die mächtigen Sanddünen des Erg Chebbi. Hier lassen Sie sich in den feinen Wüstensand sinken und warten auf den Sonnenuntergang. Sie genießen das herrliche Farbenspiel der letzten Sonnenstrahlen im Sand, bevor die Sonne vom Horizont verschwindet. Ein einzigartiges Erlebnis, das Sie sicher nicht mehr so schnell loslässt! Sie übernachten heute in traditionellen Beduinenzelten. Nirgendwo sonst ist der Himmel so sternenklar, wie hier in der Wüste. Abendessen und Übernachtung in der Region Merzouga.

7. Tag - Merzouga - Fès (ca. 520 km)
Nach dem Frühstück verlassen Sie die Wüste und machen sich auf den Weg in die älteste Königsstadt Marokkos, nach Fès. Die nun folgenden Landschaften werden sicher auch Ihnen für einen Moment den Atem verschlagen. Die Sonne taucht die teils steilen Felswände in verschiedene Rot- und Brauntöne. Auf dem Weg passieren Sie außerdem den Skiort Ifrane und das Berberdorf Azrou. Letzteres ist bekannt für seine Handwerkswaren, vor allem handgemachte Schnitzereien und Webteppiche. Abendessen und Übernachtung in Fès.

8. Tag - Fès
Heute widmen Sie Ihre volle Aufmerksamkeit den Schätzen von Fès, dem spirituellen und geistigen Zentrum Marokkos. Gigantische Tore führen Sie durch die meterhohen Mauern in die mittelalterliche Medina. Von hier und da dringen exotische Gerüche in Ihre Nase. Besonders schöne Ornamente und Schnitzereien weist der bekannte Nejjarine Brunnen auf dem gleichnamigen Platz auf. Nicht umsonst gilt er als der schönste Brunnen der ganzen Stadt. Können Sie sich vorstellen, dass diese bezaubernden Muster von Menschenhand geschaffen wurden? Am Nachmittag erwartet Sie ein Highlight einer jeden Marokko-Reise: Sie besuchen die lebhaften Souks von Fès. Der Geruch von Gewürzen und handgemachten Lederwaren liegt in der Luft. Bunte Gewänder, frisches Obst und Gemüse, zahlreiche Töpferwaren und glänzende Messingleuchten säumen die gepflasterten Pfade. Alle hier präsentierten Waren werden noch heute nach jahrhundertealten Methoden von Hand gefertigt. Das ist Orient pur! In Mitten der Medina genießen Sie mit Einheimischen einen Tee und marokkanisches Gebäck in einem typischen marokkanischen Teehaus. Abendessen und Übernachtung in Fès.

9. Tag - Fès - Meknès - Rabat (ca. 230 km)
Sie verlassen Fès und machen sich auf den Weg in die nächste Königsstadt, Meknès. Unterwegs halten Sie an dem UNESCO-Weltkulturerbe Volubilis. Die alten Mauern stammen noch aus Römerzeiten. Schlendern Sie über die historischen Straßen und bestaunen Sie die Monumente. Weiter geht’s! Schon von weitem erblicken Sie die mächtige Stadtmauer, die Meknès noch heute umgibt. Ihr verdankt die Stadt auch ihren Spitznamen: Versailles von Marokko. Während Ihrer Besichtigung durchschreiten Sie das prachtvolle Stadttor Bab Mansour. Nicht umsonst gilt dieses als das schönste Tor Marokkos! Ihr Blick schweift an der riesigen Fassade empor. Die sorgsam in den weißen Stein geritzten Ornamente und die blauen und türkisfarbenen Mosaik-Fliesen, die sie zieren, versetzen Sie ins Staunen. Weiter geht es nach Rabat. Rabat ist nicht nur eine der vier Königsstädte des Landes, sie ist auch die administrative Hauptstadt Marokkos. Eine Stadtrundfahrt führt Sie zu den schönsten Orten der Stadt. Im Inneren der wehrhaften Mauern der Kasbah Oudaya liegt ein idyllischer Garten. Beim Spaziergang unter dem grünen Dach der Palmen und mediterranen Bäume können Sie Ihre Erlebnisse noch einmal Revue passieren lassen. Außerdem bewundern Sie die weiße Fassade des Mausoleums von Mohammed V. mit ihren filigranen Ornamenten. Abendessen und Übernachtung in Rabat.

10. Tag - Rabat - Casablanca (ca. 140 km)
Heute heißt es Abschied nehmen. Sie verlassen Marokkos Hauptstadt und fahren zum Flughafen in Casablanca. Rückflug nach Deutschland.

Änderungen vorbehalten.

  • Linienflug mit Royal Air Maroc (oder gleichwertig) von Frankfurt nach Casablanca und zurück in der Economy Class
  • Flughafensteuern und Sicherheitsgebühren
  • Transfers und Rundreise im modernen Reisebus gemäß Reiseverlauf inklusive Eintrittsgelder
  • 8 Übernachtungen in Mittelklassehotels
  • 1 Übernachtung in einem Beduinenzelt
  • Unterbringung im Doppelzimmer
  • 9 x Frühstück
  • 1 x Mittagessen (Tag 4)
  • 8 x Abendessen (außer Tag 4)
  • 1 Reiseführer Marokko pro Zimmer
  • Deutschsprachige Reiseleitung vor Ort
  • Zug zum Flug Ticket (2. Klasse inkl. ICE-Nutzung)
  • individueller Flughafentransfer mit Haustürabholung optional zubuchbar (Preis auf Anfrage)

 

Unterkunft in Mittelklassehotels während der Rundreise

  • Pro Person im Doppelzimmer
    1029 €
  • Pro Person im Einzelzimmer
    1228 €

 Dinner Show in Marrakesch (Tag 4)   40 €